Treppenschutzrollo: Bester Schutz für den Nachwuchs

Wenn Kleinkinder die ersten Schritte tun, wollen sie die Welt entdecken – auch dann, wenn die Kleinen gerade nicht im Blickfeld von Mama sind. Eltern sollten deshalb ihre Wohnräume so verändern, dass Kinder sich frei und gefahrlos bewegen können. Eine der wesentlichen Gefahrenzone sind Treppen – diese können mithilfe eines Treppenschutzrollos oder eines Treppenschutzgitters in „sichere“ Zonen verwandelt werden, um Stürze zu vermeiden. Das Treppenschutzrollo ist inzwischen zum „Muss“ für den Kleinkinderhaushalt avanciert.

Das Treppenschutzrollo wird am oberen Ende der Stufen angebracht und schließt die Stufen somit ab. Die ausrollbaren Rollos fungieren damit als eine Art Trennwand, um Kleinkinder daran zu hindern, die Treppe zu erreichen. Stürzen und Verletzungen wird somit vorgebeugt. Die meisten Trennwände bestehen aus einem stabilen, synthetischen Material, beispielsweise Polyester, und bieten keinerlei Klettermöglichkeit. Das Gestell besteht entweder aus Aluminium oder Kunststoff. Damit Mama und Papa jedoch problemlos zur Treppe kommen, können die meisten Rollos mit nur einer Hand rasch geöffnet und geschlossen werden.

Treppenschutzrollos – schnelles Absperren von gefährlichen Treppen

Fast alle Treppenschutzrollos funktionieren nach demselben Prinzip. Neuere Modelle sind meist ausrollbar, so dass die Rollos genau an die Breite der Treppenöffnung angepasst werden können. Einige Modelle können auch per Schere auf die Öffnung zugeschnitten werden. Unterschiede gibt es in Sachen Materialien: Greifen Sie am besten zu Rollos mit einem Aluminiumgestell, diese sind in der Regel stabiler als jene aus Kunststoff, diese gibt es z.B. von Lascal, „ Kiddy Guard “. Einige Absperr-Rollos verfügen über einen Mechanismus, der es Eltern erlaubt, die Absperrung mit nur einer Hand zu öffnen – dies ist besonders dann praktisch, wenn das Kind auf dem anderen Arm sitzt.

  • Treppenrollos mit  Schrauben
  • Treppenrollos mit Festklemmen

Lascal 12502 KiddyGuard Avant schwarz

Preis: EUR 149,95

4.0 von 5 Sternen
(175 Kundenbewertungen)

treppenschutzrollo lascal
mutter-mit-baby

Fotos: Amazon.de

Wie kann ich ein Treppenschutzrollo montieren?

Bei fast allen Treppenschutzrollos ist das benötigte Montagematerial bereits inklusive. Die Montage an Stein oder Betonwänden ist einfach, wer das Gitter an der Treppe befestigen möchte, benötigt möglicherweise eine zusätzliche Halterung. Bedenken Sie vor dem Kauf des Gitters, ob Sie dieses in der Tür- oder Treppenöffnung oder in die Wand montieren möchten. Die Vorrichtung kann einfach mit Schrauben montiert werden. Eine Alternative sind Treppenschutzrollos zum Einklemmen – diese werden durch ein Druck-Hebe-System einfach zwischen zwei Wänden oder Türrahmen festgeklemmt – ganz ohne Bohrlöcher und Schrauben. Diese mobile Variante des Treppenrollos – das auch als Türschutzgitter verwendet werden kann – ist besonders für Reisen mit dem Baby geeignet, aber auch für Besuche bei Freunden und Verwandten. Es kann zudem Platz sparend zusammengelegt werden und ist somit ideal für unterwegs. (z.B. über Versand von Lascal, z.B. das Kiddyguard)

Worauf muss ich beim Kauf achten?                     

Die Treppen-Rollos sollten aus einem festen, glatten Material bestehen und naturgemäß so stabil wie möglich sein. Achten Sie zudem darauf, dass das Rollo keinerlei Klettermöglichkeiten bietet – Kleinkinder sind oft geschickter, als Eltern ahnen. Des Weiteren sollte keinerlei Gefahr bestehen, dass Finger oder Hände eingeklemmt werden könnten. Der Stoff des Gitters sollte weich sein, aber nicht dehnbar. Achten Sie darauf, welche Breite Sie benötigen: Die meisten Rollos sind bis zu einer Breite von etwa 120 Zentimeter stufenlos ausziehbar. Einige Modelle können auch selbst mit der Schere zugeschnitten werden. Zudem sollte auf die Höhe geachtet werden – etwa 85 Zentimeter sind ideal.

Die wichtigsten Kriterien im Überblick:

  • weicher, aber nicht dehnbarer Stoff
  • angemessene Höhe und Breite
  • einfache Installation (Tür- oder Treppenöffnung bzw. Wand)
  • Einhand-Bedienung für Eltern (z.B. das Kiddy Guard )
  • keine Bodenschwelle
  • keine Klettermöglichkeit
  • keine Gefahren für Kinderhändchen
  • Sicherheitsnormen: EN1930-2000 und ASTM F1004-00

Preise und Angebote

Die Preise für das Treppenschutzgitter sind, je nach Qualität und Marke, recht unterschiedlich: Die Spanne reicht von etwa 60 bis 100 Euro. Die Rollos sind in allen größeren Kinderfachgeschäften, aber auch im Versand Shop erhältlich. Wer sparen möchte, kann sich auf diversen Online-Flohmärkten auch nach einem gebrauchten Treppenschutzgitter umsehen, da viele Eltern keinen Bedarf mehr haben, sobald die Kleinen größer sind. Der Preis der Artikel beträgt etwa die Hälfte eines neuen Treppenschutzrollos.